Extra

AG Soziokultur präsentiert:

Wem gehört die Stadt - Filmvorführung

Emil und die Detektive (D 2001)

Samstag, 13. Oktober 2018
Leuschnerplatz, 15–16:30 Uhr

Auf der Fahrt nach Berlin werden dem 12-jährigen Emil seine Ersparnisse gestohlen. Zusammen mit einer Pony Hütchen und ihrer Bande schmiedet er einen Plan, um den Dieb dingfest zu machen.

Der 12-jährige Emil Tischbein (Tobias Retzlaff) lebt mit seinem allein erziehenden Vater (Kai Wiesinger) in einer ostdeutschen Kleinstadt. Als sein Vater einen Autounfall hat und im Krankenhaus landet, seinen Führerschein und dadurch seinen Job verliert, soll er mit der Pastorin Hummel (Maria Schrader) und ihrem Sohn Gustav (David Klock) zwei Wochen seiner Ferien verbringen.

Es könnte eine wunderbare Zeit werden, wäre da nicht der Gangster Grundeis (Jürgen Vogel), der Emils Ersparnisse klaut. Bei dem Versuch, seine Ersparnisse zurückzubekommen, erhält Emil überraschend Unterstützung von Pony Hütchen (Anja Sommavilla) und ihrer Bande. Ehe er sich versieht, ist er plötzlich in ein halsbrecherisches Abenteuer verstrickt.

In Kooperation mit dem Landesfilmdienst Sachsen e.V.

VVK: Eintritt frei, Spende erbeten