Konzert

The Devil & The Almighty Blues

Ruff Majik

WERK 2 präsentiert:

The Devil & The Almighty Blues "European Spring Tour 2018"

Support: Ruff Majik

Mittwoch, 30. Mai 2018
Halle D, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Mit einer tiefen Liebe zu den alten Helden des Blues, die Hand in Hand mit Rock, Metal, Country und nicht zuletzt Punk geht, ist The Devil and the Almighty Blues mit Vintage Gibson Gitarren und Röhrenverstärkern bewaffnet. Ihre neue Einstellung zum blues-basierten Rock ist heavy, ohne Metal zu werden, langsam, ohne Doom zu sein, bluesig, ohne geradewegs und langweilig zu sein. Es ist langsam, schwer, melodisch und roh. Weit davon entfernt, ein möglicher Hit im Radio zu sein, aber auf der anderen Seite - wen interessiert das schon?

Als die 60er Jahre in die 70er Jahre übergingen, gab es einen musikalischen Scheideweg. Der amerikanische Blues hatte es mit Teenagern auf beiden Seiten des Atlantiks lange genug laufen lassen, so dass der Blues-Nachwuchs namens Rock'n'Roll expandieren oder sterben musste. Er starb nicht, er dehnte sich in alle möglichen Richtungen aus! Und genau dort, an der Kreuzung zwischen Blues-Rock und allen anderen Rock-Subgenres der Welt, ist dem Blues etwas zugestoßen.

Das Format wurde experimentiert, erweitert und fast unkenntlich gemacht. Aber gleichzeitig gingen die Wurzeln des ursprünglichen, „echten“ Blues nie verloren. Wo Peter Green Fleetwood Mac 1970 mit dem Track „Green Manalishi“ verließ, wo Johnny Winter seine musikalischen Beine ausstreckte, wo ZZ Top Marshall Full Stacks kaufte und aus der Hüfte schoss und nicht zuletzt, wo die Legende selbst, Muddy Waters, mit dem Album „Electric Mud" die Grenzen dessen, was legal war, sprengte. Und nicht zu vergessen Hendrix, Free, Canned Heat und der Rest der Bande aus der Woodstock-Ära. Das Ergebnis war eine hoch elektrische, musikalische Revolution, bei der z.B. das neu geborene Genre Hard Rock Hand in Hand mit traditionellem Delta Blues ging.

Aus diesem musikalischen Schlamm heraus, haben The Devil and the Almighty Blues ihre Inspiration gefunden. Ihre Musik ist langsam, schwer, melodisch und roh, ohne dabei den allmächtigen Blues aus den Augen zu verlieren.

VVK: 13,10 €