Vortrag

Frauenkultur e.V. präsentiert:

Queerfeministische Debatten - auch in der Landwirtschaft?!

VORTRAG & DISKUSSION

Donnerstag, 14. Juni 2018
Frauenkultur, Beginn: 19 Uhr

Referentin: PAULA GIOIA

Landwirtschaft ist elementar für globale Ernährungssicherheit und entscheidend im Klima- und Umweltschutz. Frauen* übernehmen weltweit einen großen Teil der landwirtschaftlichen Arbeit. Dennoch zeigen sich in der Landwirtschaft starke geschlechterbezogene Ungleichheiten, z.B. bei Betrachtung des Frauen*anteils in Betriebsleitungspositionen, Besitzverhältnissen oder agrarpolitischen Entscheidungsgremien. Zu diesem Thema laden die Zukunftsfelder – Agrarforum Leipzig und die Frauenkultur ein. Paula Gioia, geboren in Brasilien, lebt als Bäuerin und Imkerin in Deutschland und ist Mitglied des Bündnis junge Landwirtschaft, der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft sowie des europäischen und internationalen Koordinationskomitees von La Via Campesina. Sie engagiert sich für Ernährungssouveränität und für mehr geschlechtliche Vielfalt in der bäuerlichen Landwirtschaft. Der Schwerpunkt des Vortrags liegt auf der neu entstehenden queer-feministischen Debatte in der bäuerlichen Bewegung und deren Potential, zu einem gerechteren und nachhaltigeren globalen Agrarsystem beizutragen. Abschließend kann der Abend mit allen, die möchten, in lockerer Runde ausklingen. | Eintritt: frei