Lesung

Frauenkultur e.V. präsentiert:

"Die gefrorene Charlotte" und "Der grüne Chinese"

LESUNG

Samstag, 17. März 2018
Frauenkultur, Beginn: 18 Uhr

DAGMAR SCHARSICH | Argument-Verlag

"Die gefrorene Charlotte": Sommer 1989, Berlin (DDR). Hitze drückt auf die Stadt an der Spree, und das liegt nicht nur am Wetter. Zwischen Bespitzelung und ersten Fluchtwellen gibt es Tote, und Cora Ost steht plötzlich allein da .

"Der grüne Chinese": Antiquarin Marie stößt auf ein altes Sütterlin-Manuskript, das sich als Politkrimi der Kaiserzeit entpuppt . Ein kriminellberauschendes Sittenbild des alten und neuen Berlin.

DAGMAR SCHARSICH, geboren 1956 in Magdeburg, studierte an der Humboldt-Universität Kultur- und Theaterwissenschaften. Seit 1989 ist sie freie Autorin, schrieb neben drei Romanen Kriminalerzählungen, Kriminalhörspiele für den Rundfunk sowie verschiedene Theaterstücke. Seit vielen Jahren engagiert sich Dagmar Scharsich in der Hospiz-Bewegung, sie war Sterbe- und Trauerbegleiterin und ist jetzt vor allem als Trauerrednerin tätig.
Eintritt: frei