Lesung

Frauenkultur e.V. präsentiert:

Gewaltpräventionskonzepte

für die Arbeit mit Mädchen und Frauen mit Behinderungen

Donnerstag, 15. März 2018
Frauenkultur, 18:30–19 Uhr

LESUNG & GESPRÄCH
ESTHER STAHL

Mädchen und Frauen mit Behinderungen sind mehr als doppelt so häufig von sexualisierter Gewalt betroffen wie ihre Altersgenossinnen ohne Behinderung. Bereits 2009 hat sich die Bundesregierung, mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet, Diskriminierungen und Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen abzubauen. Dass diese Verpflichtung in weiten Teilen nicht umgesetzt wurde, zeigt unter anderem die mangelhafte Existenz von Gewaltpräventionskonzepten in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Neben einer Analyse liefert das Buch Schlussfolgerungen für gelingende Gewaltprävention.
Eintritt: frei