Lesung

Frauenkultur e.V. präsentiert:

Die Idee der Homosexualität musikalisieren

Zur Aktualität von Guy Hocquenghem

Donnerstag, 15. März 2018
Frauenkultur, 19–19:30 Uhr

LESUNG & GESPRÄCH
RÜDIGER LAUTMANN, NORBERT RECK, HEINZ-JÜRGEN VOSS

"Ich würde die Idee der Homosexualität gern musikalisieren: Sie existiert nur in ihren Rhythmen, ihren Intervallen und ihren Pausen, sie existiert nur durch ihre (dramatische) Bewegung. Sie konjugiert Unsichtbarkeit und Sichtbarkeit in diesem Rhythmus des Erscheinens und des Verschwindens." (Guy Hocquenghem) Der französische Schwulenaktivist und Autor Guy Hocquenghem ist für aktuelle queere, identitätskritische Betrachtungen hochaktuell. Er und seine Gruppe FHAR prägten auch die Debatten in Westberlin und der frühen Bundesrepublik.
Eintritt: frei