Frauenkultur e.V. präsentiert:

Aufarbeitung Hexenverfolgung in Leipzig

OFFENES ARBEITSTREFFEN

Donnerstag, 07. Dezember 2017
Frauenkultur, 16–18 Uhr

Offen für alle Interessierten. Die gemeinsame Arbeit hat u.a. zum Ziel, Formen der Rehabilitation der unschuldig ermordeten und/oder verfolgten Frauen und Männer zu finden. Denn auch zur Geschichte Leipzigs und Sachsens gehört das Unrecht jahrhundertelanger Hexenverfolgung (1450 bis 1750) … doch gibt es dazu bis heute nur wenige öffentliche Reflektionen, wenig öffentliches Bewusstsein um diesen Teil der Stadtgeschichte – und noch keine Entschuldigung von Seiten der Stadt, der evangelischen oder katholischen (Landes)Kirche, der sächsischen Justiz... Wir möchten (regionales) Wissen zusammentragen, einzelne Geschichten von Frauen und Männern recherchieren und aus diesem Wissen Aktionen entstehen lassen… und natürlich Öffentlichkeit schaffen.
-> nächste Treffen folgen an jedem ersten Donnerstag im Monat.