Workshop

Frauenkultur e.V. präsentiert:

Hollaback!

feministisches (Selbst-) Verteidigungstraining für Einsteiger*innen

Samstag, 21. Oktober 2017
Frauenkultur, 11–14:30 Uhr

Alle Menschen wollen sicher und frei leben. Das ist in unserer Gesellschaft aufgrund von verbalen bis hin zu körperlichen Übergriffen mit Hintergründen wie zum Beispiel Homo-, Trans*- oder Inter*feindlichkeit sowie sexualisierte Attacken (noch) nicht möglich. Ein "ungutes" Gefühl begleitet viele FLIT*s, wenn sie abends auf den Straßen Leipzigs unterwegs sind.
Dieses Selbstverteidigungstraining soll einen Einblick in Möglichkeiten und Notwendigkeit der Verteidigung der eigenen Person geben. Dabei steht ein Empowerment im Vordergrund, welches die Workshopteilnehmer*innen ermutigen soll, sich in unangenehmen bis gefährlichen Situationen entsprechend zu Wehr zu setzen. In einem sicheren Rahmen bietet der Workshop die Möglichkeit, Stresssituationen zu simulieren und auch die Erfahrung von physischem Schmerz zu machen und einen Umgang damit zu finden, um sich selbst oder andere zu schützen. Ziel dabei ist es, Ängste und Hemmungen abzubauen und einen Eindruck zu vermitteln, welche kraftvollen Potentiale in einem schlummern.

Bitte mitbringen: Sportbekleidung, Haargummi (bei Bedarf), ausreichend Wasser und leichten Snack (Banane...).
Dieser Workshop ist offen für Menschen, die sich als Frauen-Lesben-Inter*- oder Trans* verstehen, verorten, lesen.
**Triggerwarnung: Dies ist ein Hinweis darauf, dass in diesem Workshop explizit physische Gewalt zu Übungszwecken angewendet wird. Bitte überlege dir, ob du dich dem aussetzen möchtest oder lieber nicht.**

Anmeldung bitte bis 20.10.2017
Teilnahmegebühr: 7,- | 5,- Euro (ermäßigt)